Offener Brief an den Kreistag – Krankenhausproblematik

Diesen offenen Brief haben wir an die Mitglieder des Kreistages geschickt und in der Folge kam es zu einer öffentlichen Diskussion mit mehreren Veranstaltungen, an denen wir auch teilgenommen haben.

Inwieweit diese öffentlichen Klausuren ernst genommen werden muß sich noch zeigen.

Hier der Brief:

Betrifft: Diskussion Krankenhäuser in den Landkreisen Calw und Freudenstadt

Sehr geehrte Damen und Herren der Kreistage Calw und Freudenstadt,

in anbetracht der Diskussionen über die Situation der Krankenhäuser in den Landkreisen Calw und Freudenstadt sehen wir uns veranlasst Ihnen diesen offenen Brief zu schreiben.

Wir sind der Meinung, dass so weitreichende Entscheidungen wie sie in der Diskussion um die Krankenhäuser zu erwarten sind nicht hinter verschlossenen Türen fallen dürfen. Stattdessen halten wir es für angemessen, dass sämtliche Daten, Fakten und Entscheidungsgrundlagen öffentlich gemacht werden. Dazu gehört, dass auch sämtliche Zahlen die in irgendeinem Zusammenhang hierzu stehen öffentlich zugänglich sein müssen (mit einem Hinweis, ob diese Zahlen geschätzt oder belegt sind und woher sie stammen).

Jeder Bürger sollte die Möglichkeit haben, nachzuvollziehen worauf sich das Für und Wider einer möglichen Entscheidung stützt.

Auch sollten Sie als Mitglied des Kreistages nicht unter Zeitdruck über eine so weitreichende Entscheidung abstimmen müssen.

Wie auch immer das Ergebnis am Ende ausfallen wird, so wird es mit Sicherheit das Leben der Bürgerinnen und Bürger in den Landkreisen Calw und Freudenstadt sowie darüber hinaus über Jahrzehnte beeinflussen.

Aus diesem Grund halten wir es für das beste, alle Informationen zu diesem Thema öffentlich zu machen und fordern Sie auf genau das zu tun.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand der Piratenpartei Calw Freudenstadt.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *